Hab ich es verdient?

Genau diese Frage habe ich mir sehr oft gestellt. Hab ich es überhaupt verdient auch nur einen glücklichen Tag zu erleben? Hab ich es verdient einmal zu spüren, was Liebe ist? Da ich weiß, dass sich sehr viele Leute mit solchen Fragen quälen, hier die Erklärung woher das kommt & was du dagegen machen kannst.Denn du hast es verdammt nochmal verdient, glücklich zu sein.

Selbstzweifel

Solche Fragen stellst du dir meistens, wenn du dir selbst anzweifelst.

Du zweifelst daran gut genug zu sein.

Du denkst, du seist nicht liebenswürdig.

Du denkst, du machst immer alles falsch & nichts richtig.

Ganz nah bei den Selbstzweifeln liegt auch ein niedriger Selbstwert.

Da bist du der Überzeugung, dass du nichts wert bist. Deswegen denkst du auch, du hättest es nicht verdient irgendwas Gutes zu bekommen. Es kann auch sein, dass du sogar denkst, dass du ein sehr schlechtes, unglückliches und trauriges Leben verdient hättest.

Egal was Schlechtes passiert, du sagst dir du hättest es so verdient & es muss so sein, dass es immer schlimmer wird.

Es ist wie eine Spirale, die sich immer weiter nach unten dreht. Denn wenn du denkst, du hast nur Schlechtes verdient, wird auch nur Schlechtes kommen.

Das Gute nimmst du nicht wahr & verdrängst es. Dadurch steigen die Beweise für deine Theorie wieder, du glaubst noch mehr daran. Dadurch kommen wieder mehr schlechte Dinge in dein Leben und so weiter und so weiter.

Wenn das bei dir bereits der Fall ist: Es muss nicht so bleiben.

Du bist wertvoll. Du bist ein toller Mensch. Du bist liebenswert. Du hast alles Gute der Welt verdient.

Das wirst du noch nicht glauben können, aber es ist wirklich so.

Warum denkst du so schlecht über dich?

Selbstzweifel & geringer Selbstwert kommen nicht von irgendwoher. Niemand kommt auf die Welt & denkt lediglich schlecht über sich.

Wir kommen mit einer positiven Meinung gegenüber uns auf die Welt.

Selbstzweifel kommen daher, weil es dir von außen eingetrichtert wird.

Oft sind das die Eltern, Geschwister, Lehrer oder Mitschüler die dir einreden, dass du wertlos, nicht liebenswürdig & einfach schlecht bist. Wenn deine Familie dir das einredet, tut sie das wahrscheinlich schon, seit du ganz klein bist.

Das heißt: Seit du auf der Welt bist, kriegst du zu hören wie schlecht, nutzlos, wertlos du bist.

Hörst du das jahrelang immer wieder.

Dann passiert das Unausweichliche: Du beginnst das zu glauben.

Du beginnst dir das selbst einzureden. Du fängst an, davon überzeugt zu sein, dass du wirklich nichts wert bist, keine Liebe verdient hast, keine Zuneigung verdienst und dass du es eben nicht verdient hast glücklich zu sein.

Mit der Zeit wird das auch immer mehr zu deiner tiefsten Überzeugung.

Wie du aus dem Selbstzweifel Sumpf steigst

Ich will hier nichts schön reden, deswegen sag ich dir ganz ehrlich: Es ist verdammt schwer da rauszusteigen. Es dauert lange & der Weg ist immer wieder mit sehr harten Rückschlägen gepflastert. Doch das ist alles besser als sich das ganze Leben einzureden, dass du nichts gutes, fröhliches und glückliches verdient hast.

Der wichtigste Schritt von allen ist es dich von den Leuten zu trennen, die dir das die ganze Zeit einreden. Das ist zugleich der Schwierigste, denn wenn du nicht daran glaubst dass du irgendwas kannst denkst du, du wärst auf diese Leute angewiesen bist.

Das bist du aber nicht.

Ohne diese Leute wird es dir sehr viel besser gehen. Noch dazu musst du deine inneren Dialoge ändern.

Rede dir nicht mehr ein, dass du nichts wert bist, dass du dies & das nicht verdient hast.

Sei liebevoller zu dir. Stärke dich, bestätige dich, erkenn dich an.

Das wird sich anfangs mega mies anfühlen. Doch du wirst merken, es wird immer leichter so zu dir zu reden. Und nach & nach wirst du merken, dass du ein wertvoller Mensch bist, dem einfach nur eingeredet wurde, er sei nutzlos.

Und ja, es wird Phasen geben, wo du dir denkst das Gute redest du dir nur ein & in Wirklichkeit bist du doch nichts wert.

Das ist ganz normal, denn grundlegende Überzeugungen ändert man leider nicht von heute auf morgen.

Seh das als den Prozess der er ist. Es is ein langer, spannender Weg.

Dazu kannst du dir selbst noch Gutes tun.

Verwöhne dich selbst. Ernähre dich gesund, mach Sport, pflege dich ausgiebig, zieh dich schick an.

Gönn dir, wie man früher so schön sagte.

Dadurch wirst du deinen Wert gegenüber dir sehr steigern können. Unterschätz das bitte nicht. Das klingt so simpel, aber genau auf diese simplen, einfachen Sachen kommt es einfach an.

Zur Vertiefung gegen die Selbstzweifel

Die Selbstzweifel, die du dir einredest, haben andere Menschen in dich reingepflanzt.

Dadurch dass sie es oft jahrelang oder jahrzehntelang immer wieder gesagt & gezeigt haben was sie von dir halten, hast du es du deiner Realität gemacht.

Du bist der felsenfesten Überzeugung, dass du ein Niemand bist, der nichts kann & nie was sein wird.

Erkenne, dass es nur Worte sind von anderen. Das hat rein gar nichts damit zu tun, was die wahre Realität ist.

Du hast das beste, glücklichste, liebevollste & schönste Leben überhaupt verdient.

Egal ob es dir andere gönnen oder nicht. Sei es dir selbst wert, dieses Leben zu leben.

Red dich nicht mehr selbst schlecht.

Lebe diese Zweifel nicht weiter.

Lass nicht zu, dass sie Leute die dich schlecht geredet haben, am Ende Recht hatten.

Zeig es ihnen, was in dir steckt. Zeig ihnen, wie du strahlen kannst.

Mit welchen Zweifeln hast du zu kämpfen? Oder welche Zweifel hast du schon überwinden können? Hast du noch weitere Tipps dafür? Schreib es mir in die Kommentare.

Deine Natalie

Das könnte dich auch interessieren

sich selbst kennenlernen

Sich selbst kennenlernen - Wie Du es auch schaffst Keine Lust auf Lesen? Hör dir den Artikel hier an: https://nataliemueller.net/dui-3-sich-selbst-kennen-lernen/ Wer bin ich? Sei einfach so, wie du bist. Ein Satz, den wir ständig hören. Doch wie bin ich eigentlich? Wer bin ich eigentlich? Wer steckt hinter diesem Ich eigentlich? [...]

Lies weiter»

Mobbing was tun?

Mobbing was tun dagegen? Keine Lust zu lesen? Kein Ding - hör Dir den Artikel hier an: https://nataliemueller.net/dui-2-mobbing-was-tun/ Morgens. 5 Uhr. Meine Augen sind schwer. Ich kann sie kaum offenhalten. Nur noch 3 Stunden bis die 17 Stunden Schicht endlich vorbei ist. Während meine Kollegen friedlich in ihren Betten schlummern, bekam ich mit Müh‘ und Not vor [...]

Lies weiter»

Zum Glück Aussenseiter

Außenseiter? Sei froh darüber! Keine Lust  zu lesen? Hör dir den Content hier an: https://nataliemueller.net/dui-1-aussenseiter-zum-glueck/ Kennst du sie auch noch? Damals in der Schulzeit wo es immer diesen einen Mitschüler gab, der immer alleine war. Er hatte keinen Sitznachbarn. Die Pausen verbrachte er alleine. Bei Ausflügen blieb der Sitz neben ihm auch leer. Er [...]

Lies weiter»

Unabhängigkeit

Unabhängigkeit erreichen kann jeder. Du auch! Keine Zeit zu lesen? Hör dir den Artikel hier an: https://nataliemueller.net/folge-00-die-einfuehrung-in-dein-unabhaengiges-ich/ Heute mal ein Artikel der ein wenig persönlicher ist. Ich habe nämlich endlich meinen Namen gefunden. Also nicht meinen wirklichen Namen, den kenn ich ja schon immer. Nein, der Name der das, was i [...]

Lies weiter»

Persönlichkeitsentwicklungsburnout

Wenn es schnell viel zu viel wird. Keine Zeit zu lesen? Hör dir die Podcastfolge zu diesem Artikel an: NM – 10 – Persönlichkeitsentwicklungsburnout Kennst du dieses Gefühl der Überforderung in der Persönlichkeitsentwicklung? Viele predigen in der Persönlichkeitsentwicklungsszene, dass du 1000 Dinge am Tag machen sollst, sonst kannst du dich nicht en [...]

Lies weiter»
Click Here to Leave a Comment Below 3 comments
Tomek - 15. Januar 2018

Hi Natalie,
ein wertvoller Artikel, Hut ab 🙂

Ich hatte auch vor einigen Jahren meine Selbstzweifel. Hauptsächlich schuld daran waren meine falschen Freunde. Eines Tages hab ich mich dazu entschlossen, mich von ihnen zu trennen. Ich dachte mir: „Lieber alleine sein wie mit falschen Leuten“

Wie durch ein Zufall hab ich dann kurze Zeit später neue Freunde kennengelernt mit denen ich heute noch regelmäßig Kontakt pflege.

Reply
Natalie - 26. Januar 2018

Hi Tomek!

Es ist unglaublich, wie stark das Umfeld Einfluss auf den Selbstwert hat. Deswegen sage ich auch immer wieder: Umgib dich mit den richtigen Menschen & du wirst dich um Welten besser fühlen.
Schön, dass du diese Erfahrung auch gemacht hast.

Liebe Grüße
Natalie

Reply
3 Gründe warum dein Umfeld Einfluss auf deine Entwicklung hat - 27. März 2018

[…] das andere immer wieder sagen, wie falsch es ist, was wir machen, steigen die Selbstzweifel. Da kann das Mindset schon so gefestigt sein, ein „du bist falsch“ zieht immer Spuren nach […]

Reply

Leave a Reply: