In meinem neuesten Beitrag schreibe ich die erste Rezension für euch. Es geht um einen Thriller, den ich beim ebook- Händler meines Vertrauens* gekauft habe.
Lies weiter um zu erfahren, wie ich das Buch fand & ob ich es dir empfehlen kann.

Stirb leise mein Engel“ ist ein Thriller von Andreas Götz. Er erschien 2014 bei Friedrich Oetinger Verlag GmbH Hamburg.

Inhalt

Die Geschichte spielt in München. Es sterben 3 Mädchen. Schnell wird klar, dass es sich um Selbstmord handelt, wurde doch immer ein Abschiedsbrief gefunden. Ein Mord einer weiteren jungen Frau wirft allerdings ein anderes Licht auf die vorherigen Todesfälle. Alle Fälle haben etwas gemeinsam.

Zyankali & ein bestimmter Psychologe.

Zufall?
Sascha und seine Nachbarin Joy machen sich auf die Suche nach dem Mörder. Sie wollen unbedingt herausfinden, was hinter den angeblichen Selbstmorden ihrer Freundinnen steckt & begeben sich so in Todesgefahr.

Musterung

Der Autor wechselt zwischen vier Perspektiven. Ihm gelingt der Perspektivwechsel sehr gut. Es ist immer klar aus welcher Sicht er gerade schreibt. Er bringt dadurch keine Verwirrung in das Buch. Durch das häufige Wechseln bekommst du sehr viele Infos. Du beginnst mitzurätseln, wer der Täter sein könnte.
Die Kapitel & Sätze sind überwiegend kurz gehalten. Die Umgebung beschreibt der Autor recht wenig. Er fokussiert sich mehr auf die Gefühlswelt der Figuren. Dadurch fällt es leichter sich mit bestimmten Figuren zu identifizieren. Das macht das Buch packend zu lesen. Die Handlungen sind interessant dargestellt. Es passiert oft etwas, mit dem ich gar nicht gerechnet hätte.
Mein erster Eindruck vom Buch war, dass es ein harter Thriller sein würde. Das erste Kapitel sowie das Cover versprachen das.

Während dem Lesen wurde meine Spannung beibehalten, jedoch nicht auf dem Level auf dem ich mit dem Lesen begann. Es stellte sich für mich schnell fest, dass ich außerhalb der Zielgruppe des Autors bin.

Der Autor will Jugendliche mit diesem Buch ansprechen.
Nichtsdestotrotz ist das Buch sehr gut geschrieben.

Langweilig wird es auf keiner einzigen Seite.

Fazit

Ich empfehle das Buch auf jeden Fall allen, die sich an Thriller herantasten. Für Anfänger in diesem Bereich ist es sehr gut verkraftbar. Auch für erfahrene Thriller-Leser ist dieses Buch gut geeignet, wenn sie eine „leichtere Kost“ lesen wollen.
Das Buch ist spannend geschrieben. Durch den Schreibstil & den häufigen Perspektivenwechsel zeigt der Autor sein hohes fachliches Können. Für einen langjährigen Thriller-Liebhaber kann dieses Buch jedoch zu wenig spannend & schockierend sein.

Interessiert dich das Buch? Dann kaufe es hier!*

Kennst du dieses Buch? Wie fandest du es?

Welches Buch liest du zur Zeit?

Lass es mich in den Kommentaren wissen.

Deine Natalie

 

 

Das könnte dich auch interessieren

sich selbst kennenlernen

Sich selbst kennenlernen - Wie Du es auch schaffst Keine Lust auf Lesen? Hör dir den Artikel hier an: https://nataliemueller.net/dui-3-sich-selbst-kennen-lernen/ Wer bin ich? Sei einfach so, wie du bist. Ein Satz, den wir ständig hören. Doch wie bin ich eigentlich? Wer bin ich eigentlich? Wer steckt hinter diesem Ich eigentlich? [...]

Lies weiter»

Mobbing was tun?

Mobbing was tun dagegen? Keine Lust zu lesen? Kein Ding - hör Dir den Artikel hier an: https://nataliemueller.net/dui-2-mobbing-was-tun/ Morgens. 5 Uhr. Meine Augen sind schwer. Ich kann sie kaum offenhalten. Nur noch 3 Stunden bis die 17 Stunden Schicht endlich vorbei ist. Während meine Kollegen friedlich in ihren Betten schlummern, bekam ich mit Müh‘ und Not vor [...]

Lies weiter»

Zum Glück Aussenseiter

Außenseiter? Sei froh darüber! Keine Lust  zu lesen? Hör dir den Content hier an: https://nataliemueller.net/dui-1-aussenseiter-zum-glueck/ Kennst du sie auch noch? Damals in der Schulzeit wo es immer diesen einen Mitschüler gab, der immer alleine war. Er hatte keinen Sitznachbarn. Die Pausen verbrachte er alleine. Bei Ausflügen blieb der Sitz neben ihm auch leer. Er [...]

Lies weiter»

Unabhängigkeit

Unabhängigkeit erreichen kann jeder. Du auch! Keine Zeit zu lesen? Hör dir den Artikel hier an: https://nataliemueller.net/folge-00-die-einfuehrung-in-dein-unabhaengiges-ich/ Heute mal ein Artikel der ein wenig persönlicher ist. Ich habe nämlich endlich meinen Namen gefunden. Also nicht meinen wirklichen Namen, den kenn ich ja schon immer. Nein, der Name der das, was i [...]

Lies weiter»

Persönlichkeitsentwicklungsburnout

Wenn es schnell viel zu viel wird. Keine Zeit zu lesen? Hör dir die Podcastfolge zu diesem Artikel an: NM – 10 – Persönlichkeitsentwicklungsburnout Kennst du dieses Gefühl der Überforderung in der Persönlichkeitsentwicklung? Viele predigen in der Persönlichkeitsentwicklungsszene, dass du 1000 Dinge am Tag machen sollst, sonst kannst du dich nicht en [...]

Lies weiter»
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: