4 Strategien damit du deine Zukunftsängste loswirst

Keine Zeit zu lesen? Hör dir den Artikel an. (klick)

Zukunftsängste. Kopfschmerzen & Übelkeit?
Machst du dir Gedanken darüber, wie deine Zukunft aussehen wird?

Du malst sie dir in den dunkelsten Farben aus?

Schluss damit! Lerne meine 4 besten Strategien dagegen kennen.

Werde diese Angst los. Freue dich auf die Zukunft.

Lies weiter und du wirst merken, wie einfach das sein kann.

Was sind Zukunftsängste?

Angst vor der Zukunft entsteht, wenn wir nicht genau wissen was wir wollen oder uns selbst nicht so sicher sind.

Aber auch, wenn wir in uns selbst kein Vertrauen haben, dass wir jede Hürde überwinden können. Es entsteht eine große Ungewissheit, weil wir nicht wissen was kommt & denken wir wären diesen Dingen nicht gewachsen.

Es ist auch oft so, dass diese Angst hervortritt, wenn wir gerade nicht das machen, was wir wirklich wollen.

Ein kleines Beispiel von mir: Ich sah immer positiv in die Zukunft, weil ich immer fest dran glaubte, dass alles nur besser werden könnte. Ich freute mich auf die Zukunft. An dem Tag als ich meine Ausbildung beendete dachte ich am selben Tag noch: „Oh mein Gott. Das war‘s jetzt? Muss ich jetzt wirklich jeden Tag das machen, bis ich irgendwann ich Rente gehe?

Mein Herz raste.

Meine Gedanken fuhren Achterbahn.

In mir brach pure Panik aus.

Im selben Augenblick dachte ich noch, dass ich meine Zukunft auf gar keinen Fall erleben will. Ich wollte nicht ewig diese Arbeit machen, die mich nicht glücklich machte.

Was kannst du dagegen tun?

Zukunftsängste sind mega hinderlich. Sie halten von dem ab, was wirklich zählt. Deshalb teile ich hier mit dir meine 4 besten Strategien, damit du sie in Schach halten kannst.

1. Finde heraus, was dahinter steckt

Jede Angst hat einen Ursprung. Wie auch die Zukunftsangst. Es ist immer am besten & hilfreichsten, wenn Ängste oder Probleme an der Wurzel gepackt werden.

Frage dich, warum du Angst vor der Zukunft hast.

Hast du Bedenken, dass du nicht stark genug bist sie zu meistern?

Machst du irgendwas, was nicht zu deinen eigentlichen Zielen passt?

Bist du gerade in einer Situation wie zum Beispiel einer Beziehung, die dich nicht glücklich macht?

Die Antwort auf das Warum wird nicht gleich kommen.

Das braucht Zeit. Gib sie dir.

Frag dich immer wieder woher deine Angst kommt.

Mögliche Gründe deiner Zukunftsangst

  • Angst nicht gut genug zu sein
  • Perfektionismus
  • Negative Freunde / Beziehung/ Familie
  • Wenig Selbstvertrauen
  • Keine großen Ziele
  • Du bist auf dem „falschen Weg“

2. Behandle die Gründe

Die zweite Strategie hängt eng mit der ersten zusammen.

Wenn du dein Warum der Angst gefunden hast, behebe diesen Grund.

Damit packst du die Angst beim Schopf & wirst die Angst schneller los.

Die Behandlung davon geht auch oft nicht von jetzt auf gleich.

Räum dir die Zeit ein, die du brauchst, um das wirklich zu lösen.

Angst nicht gut genug zu sein

positive Gedanken einpflanzen

Perfektionismus

 Lernen, dich nicht über Leistung zu
definieren

Wenig Selbstvertrauen

 Zieh Minichallenges durch

Keine großen Ziele

Male deine schönste Zukunftsvision aus & suche dafür passende Ziele

Du bist auf dem „falschen“ Weg

Mach dir deine Ziele wieder bewusst und lenke den Kurs um

3. Werde stark 

Je stärker dein Mindset wird, desto schwerer haben es Ängste generell dein Handeln zu bestimmen.

Zukunftsängste kommen oft daher, dass du dir deine Zukunft nicht zutraust, weil du denkst, du wärst zu klein dafür oder die Herausforderungen zu groß oder du würdest mit neuen Dingen nicht zurechtkommen.

Entwickle deswegen ein so großes Vertrauen in dich selbst, dass du Hürden nicht mehr als Hindernis, sondern als Chance siehst.

Glaube so sehr an dich, dass du tief in dir überzeugt bist, dass du mit allem fertig wirst.

Meine 3 Tipps damit auch du ein starkes Mindset aufbaust:

  • Liste mit den Dingen, die du schon gemeistert hast
  • Denken, dass Hindernisse gut sind
  • In dich selbst vertrauen, in dem du Agreements mit dir selbst einhältst

4. Denke an ein realistisches Worst Case Szenario

Hand aufs Herz: Wir malen uns die Zukunft doch immer düsterer aus, als sie ist oder?

Wir denken von einem Worst Case ins Nächste & sehen uns irgendwann entweder auf der Parkbank bei 10 Grad Minus schlafen.

Im Gefängnis neben Serienmördern & Vergewaltigern in einer Zelle.

Doch ganz ehrlich: Wie realistisch ist das?

Je nachdem wovor du genau Angst hast, unterscheiden sich die realistischen Worst Cases natürlich.

Deswegen begebe dich auf deine eigene Phantasiereise, was wirklich realistisch ist.

Zum Beispiel: Du hast dich gerade selbstständig gemacht, den „normalen“ Job verlassen. Da kommen jetzt Gedanken wie „Was ist, wenn ich keine Aufträge bekomme?“ „Was ist, wenn mir das Geld ausgeht?“ „Was passiert, wenn das alles nicht klappt?

Wirst du deswegen wirklich gleich auf der Parkbank enden?

Nein.

Viel wahrscheinlicher tritt der Fall ein, dass du dir irgendwo Hilfe holst wie zum Beispiel beim Arbeitsamt oder dass du wieder in einem normalen Job arbeiten gehst.

Das ist zwar auch nicht gerade eine tolle Vorstellung, doch immerhin besser als obdachlos zu werden.

Wenn du für dich dein realistisches Worst Case gefunden hast, kannst du dir dafür eine Lösungsstrategie ausdenken.

An die denkst du jedes Mal, wenn die Zukunftsangst an deiner Gedankentür anklopft.

Bonustipp

Zum Schluss noch ein sehr wichtiger ergänzender Punkt: Dein Umfeld.

Bau dir einen Kreis aus Menschen aus, die dich in Momenten der Zukunftsangst auffangen.

Der Kreis muss auch nicht groß sein.

Eine Person reicht meist schon aus.

Hauptsache du wendest dich in solchen Momenten nicht an die Menschen, die deine Ängste & Zweifel noch mehr füttern. Denn so verlierst du eher noch mehr darin & bekommst noch mehr Angst.

Dein positives Umfeld wird dich bestärken & nach Lösungen suchen für deine Angst.

Die Menschen werden dir auch sagen, dass es mit Sicherheit nicht so schlimm werden wird.

Sei werden dir Mut zusprechen.

So wird deine Angst vor der Zukunft automatisch kleiner.

Übung

Um nochmal zu verdeutlichen, dass Zukunftsängste in den seltensten Fällen was mit der Realität zu tun haben:

Erinnere dich zurück an eine Situation wo du schon mal Angst vor der Zukunft hattest.

Danach denke daran zurück, wie es tatsächlich gelaufen ist.

Bestimmt ganz anders & viel besser als dein Horrorszenarium, oder?

Behalte das auch immer im Hinterkopf.

Nutze die 5 Strategien.

Sage den Zukunftsängsten den Kampf an.

Kennst du noch weitere Strategien? Wie gehts du mit Zukunftsängsten um?

Du wirst damit nicht alleine fertig? Lass den Kopf nicht hängen.

Wir kriegen das zusammen hin! Schreib mir hier (klick)

Du bist wundervoll

Deine Natalie

Das könnte dich auch interessieren

Persönlichkeitsentwicklungsburnout

Persönlichkeitsentwicklungsburnout Keine Zeit zu lesen? Hör dir die Podcastfolge zu diesem Artikel an: NM – 10 – Persönlichkeitsentwicklungsburnout Kennst du dieses Gefühl der Überforderung in der Persönlichkeitsentwicklung? Viele predigen in der Persönlichkeitsentwicklungsszene, dass du 1000 Dinge am Tag machen sollst, sonst kannst du dich nicht ent [...]

Lies weiter»

Nimm dich selbst an

Selbstliebe „Du musst dich selbst lieben. Das ist der Schlüssel. Ohne dem geht nix!“ Kennst du bestimmt in der Form oder so ähnlich. Allerdings gar nicht leicht umzusetzen. Vor allem wenn du dich selbst jahrelang verleugnet und schlecht geredet hast. Dazu braucht es einen Zwischenschritt: die Selbstakzeptanz. In diesem Artikel zeige ich dir, wie ich es geschafft habe mic [...]

Lies weiter»

Werde zu deinem besten Freund

Stell dir vor du bräuchtest niemanden mehr um deinen Selbstwert zu heben. Oder niemanden mehr um dich selbstbewusst zu fühlen. Stell dir vor, das Einzige, was du dafür tun musst, ist dein bester Freund/deine beste Freundin zu werden. Klingt komisch, hilft jedoch enorm. Wie du das umsetzt, erfährst du in den folgenden 8 Punkten. Keine Zeit den Artikel  zu lesen? H [...]

Lies weiter»

Gewinne den Krieg gegen dich selbst

Gewinne den Krieg gegen dich selbst Keine Zeit den Artikel zu lesen? Hör ihn dir hier an: https://nataliemueller.net/nm-007-gewinn-den-krieg-gegen-dich-selbst/ Wenn du anfängst dich persönlich weiterzuentwickeln, stolperst du auch irgendwann über den inneren Krieg. Das Alte-Ich und das Neue-Ich kämpfen über die Macht über dich. Mittendrin weißt du gar nicht mehr so [...]

Lies weiter»

Prioritaeten setzen

Du hast keine Zeit für Unwichtiges   Wichtig? Oder doch unwichtig? Den meisten Menschen fällt es unglaublich schwer Prioritäten zu setzen. Sie können nicht abwägen, was wirklich gemacht werden muss und was liegen bleiben kann. Brich aus dieser Gruppe aus. Lerne hier, wie du Prioritäten leicht festlegst. [...]

Lies weiter»
Click Here to Leave a Comment Below 1 comments
NM001 - Zukunftsangst - die 4 besten Strategien dagegen - - 17. April 2018

[…] Meinen Blogartikel zu dieser Folge findest du hier: nataliemueller.net/zukunftsangst/ […]

Reply

Leave a Reply: